Wettervorhersage für Baden-Württemberg mit Wetterwarnungen vom 13.09.2021


Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Montag, 13.09.2021, 14:30 Uhr

Freundlicher Mix aus Sonne und Wolken. Warm. Nachts vereinzelt Nebel.

Wetter- und Warnlage:
Schwacher Hochdruckeinfluss und eine zunehmend warme Luftmasse
bestimmen das Wetter in Baden-Württemberg. Ab Dienstagabend erfasst
von Westen her ein Frontensystem das Vorhersagegebiet.

Nebel:
In der Nacht zum Dienstag örtlich Nebel, stellenweise mit Sichtweiten
unter 150 Metern.

Gewitter:
Am Dienstagabend, in der Nacht zu Mittwoch, sowie auch am Mittwoch
örtliche Gewitter mit Starkregen bis 25 L/qm in einer Stunde,
kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen bis 70 km/h.

Das Wetter im Detail:
Heute Nachmittag viel Sonne, vor allem über dem Bergland
Quellwolkenbildung, aber auch dort nur geringe Schauerneigung.
Temperaturanstieg auf 21 Grad im Bergland und 27 Grad am Rhein.
Schwacher östlicher Wind.

In der Nacht zum Dienstag anfangs gering bewölkt, später von Westen
Wolkenfelder. Vereinzelt Nebel. Minima zwischen 15 und 9 Grad.

Am Dienstag anfangs noch überwiegend freundlich, im Tagesverlauf
zunehmend bewölkt mit aufkommenden Schauern, abends von Westen her
auch örtliche Gewitter. Maxima 23 Grad im höheren Bergland bis 29
Grad an Rhein, Neckar und Tauber. Schwacher Wind aus zunehmend
südlicher Richtung, in Böen auffrischend. Bei Gewittern Gefahr von
starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch wolkig bis stark bewölkt. Vor allem im
Westen Schauer, einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte
zwischen 17 und 13 Grad. Auf dem Feldberg oder bei Gewittern starke
bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt. Ausbreitender schauerartiger
Regen, örtlich Gewitter. Höchstwerte 18 Grad im Bergland und bis 25
Grad in den Niederungen. Meist schwacher Südwestwind mit frischen,
bei Gewittern und auf dem Feldberg auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt mit Regen oder Schauern.
Einzelne eingelagerte Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 17
bis 13 Grad. Bei Gewittern und auf dem Feldberg stürmische Böen.

Am Donnerstag Sonne und Wolken, südostwärts abziehender Regen. In
Oberschwaben anhaltend regnerisch. Einzelne Gewitter. Maxima bei 18
Grad im Bergland und bis 24 Grad am Rhein. Schwacher westlicher Wind
mit frischen Böen, bei Gewittern auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag Auflockerungen. Meist trocken und häufig
Nebel. In Oberschwaben vor allem anfangs noch regnerisch. Tiefstwerte
13 bis 9 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Clemens Steiner


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Baden-Württemberg