Wettervorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland mit Wetterwarnungen vom 20.10.2021


Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und Saarland
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Essen
am Mittwoch, 20.10.21, 20:28 Uhr

Heute Nacht erst starke bis stürmische Böen. Ab Mitternacht
aufkommender Sturm! Dabei schwere Sturmböen und orkanartige Böen im
Bergland und in Gewitternähe (UNWETTER).

Wetter- und Warnlage:
Rheinland-Pfalz und das Saarland liegen am Rande eines umfangreichen
Tiefdrucksystems über dem Ost- und Nordostatlantik. Dabei wird die
Region In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstag vom Sturmfeld
eines Randtiefs, das rasch vom Ärmelkanal zur Ostsee zieht,
überquert.

ORKAN/STURM/WIND (UNWETTER):
Eingangs der Nacht zum Donnerstag im Flachland häufiger WINDBÖEN bis
60 km/h (Bft 7), vereinzelt STÜRMISCHE BÖEN bis 70 km/h (Bft 8). Im
Bergland zunehmend STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h (Bft 8), einzelne
STURMBÖEN bis 80 km/h (Bft 9) möglich.

Ab Mitternacht aufkommender Sturm! Dabei verbreitet STURMBÖEN um 85
km/h (Bft 9). Vor allem im Bergland, gebietsweise aber auch im
Flachland SCHWERE STURMBÖEN bis 100 km/h (Bft 10). Bei kräftigen
Schauern und Gewittern sowie im Bergland oberhalb von 800 m
ORKANARTIGE BÖEN bis 110 km/h (Bft 11) (UNWETTER) möglich.

Im Laufes des Donnerstagnachmittags langsam nachlassender Sturm.
Donnerstagabend dann im Flachland WINDBÖEN zwischen 55 und 60 km/h
(Bft 7), im BErgland auch noch STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h (Bft 8),
exponiert vereinzelt STURMBÖEN bis 75 km/h (Bft 9). Im Laufe des
Abends weiter nachlassend. Eingangs der Nacht zu Freitag dann
wahrscheinlich nur noch im Bergland WINDBÖEN um 60 km/h (Bft 7)

Gewitter:
Ab der zweiten Nachthälfte zum Donnerstag vereinzelte GEWITTER mit
ORKANARTIGEN BÖEN bis 110 km/h (Bft 11) (UNWETTER) möglich.
Donnerstagabend allmählich nachlassende und nach Süden ziehende
Gewitteraktivität, eingangs der Nacht zu Freitag in der Pfalz noch
letzte Gewitter.

Das Wetter im Detail:
In der Nacht zum Donnerstag zunächst nach Osten abziehender Regen, in
der zweiten Nachthälfte von Westen neue Schauer und vereinzelte
Gewitter. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad. Zunächst mäßiger bis frischer
Wind aus Südwest mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland
Sturmböen. In der zweiten Nachthälfte von Westen aufkommender Sturm!
Dabei Sturmböen bis schwere Sturmböen; im höheren Bergland und in
Gewitternähe orkanartige Böen (Unwetter) möglich.

Am Donnerstag wechselnd, meist stark bewölkt und zeitweise Schauer
oder schauerartiger Regen, vereinzelt kurze Gewitter.
Höchsttemperatur zwischen 13 und 17, im Bergland um 10 Grad. Starker
Südwest- bis Westwind mit Sturmböen bis schweren Sturmböen, vor allem
im Bergland und in Gewitternähe auch orkanartige Böen (Unwetter)
möglich. Zum Nachmittag allmählich abschwächender Wind.
In der Nacht zum Freitag abklingende Schauer und später zunehmend
Auflockerungen. Örtlich Nebelbildung. Tiefstwerte 4 bis 0 Grad. In
Tallagen der Eifel leichter Frost um -1 Grad und gebietsweise Frost
in Bodennähe.

Am Freitag wolkig, zeitweise auch heiter. Im Tagesverlauf von Norden
Wolkenverdichtung und nördlich der Mosel zeitweise Schauer oder
schauerartiger Regen. Erwärmung auf 9 bis 13, in Hochlagen 6 bis 9
Grad. Mäßiger bis frischer Südwest- bis Westwind mit zeitweise
starken Böen, im Bergland vereinzelt stürmischen Böen. Zum Abend
Windabschwächung.
In der Nacht zum Samstag wolkig oder stark bewölkt, örtlich etwas
Regen. Abkühlung auf 6 bis 3 Grad.

Am Samstag stark bewölkt, meist niederschlagsfrei, nur vereinzelt
etwas Sprühregen möglich. Zum Abend auflockernde Bewölkung.
Höchsttemperatur bei 10 bis 13 Grad, im Bergland 7 bis 9 Grad.
Schwacher Wind aus westlichen Richtungen, ab Mittag aus
unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt, teils klar, gebietsweise
Bildung von Nebel- und Hochnebelfeldern. Niederschlagsfrei. Abkühlung
auf 5 bis 0 Grad, in Tallagen des Berglandes leichter Frost bis -1
Grad wahrscheinlich und gebietsweise Frost in Bodennähe.

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Ts


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Rheinland-Pfalz und Saarland