Wettervorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland mit Wetterwarnungen vom 26.11.2021


Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und Saarland
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Essen
am Freitag, 26.11.21, 20:28 Uhr

In Hochlagen Windböen. Im Bergland aufkommender Schneefall und Glätte
sowie leichter Frost. In tiefen Lagen nur vereinzelt Glätte.

Wetter- und Warnlage:
Ein Tiefdruckgebiet zieht von der Nordsee nach Westdeutschland und
bleibt auch am Wochenende wetterbestimmend. Dabei wird zunehmend
kältere Luft heranführt.

SCHNEE/Glätte:
Von heute Abend bis Samstagvormittag oberhalb von 400 m verbreitet
Schneefall mit entsprechender Glätte durch 1 bis 5 cm, oberhalb von
600 m 5 bis 10 cm Neuschnee. In Lagen zwischen 200 und 400 m
gebietsweise Glätte durch geringfügigen Schnee und Schneematsch, in
tieferen Lagen nur ganz vereinzelt.
Samstag im Tagesverlauf ansonsten nur vereinzelt Schauer, in Lagen
oberhalb von 400 m als Schnee, teils Glätte.
In der Nacht zum Sonntag gebietsweise Glätte durch überfrierende
Nässe, örtlich auch durch geringfügigen Schneefall.

Frost:
In der Nacht zum Samstag und Samstagvormittag leichter Frost oberhalb
200 bis 400 m zwischen 0 und -2 Grad, in den höchsten Lagen leichter
Dauerfrost.
In der Nacht zum Sonntag verbreitet Frost zwischen 0 und -4 Grad.

Wind:
Heute Abend weiter zunehmender Wind, vor allem im nordwestlichen, im
Laufe der ersten Hälfte der Nacht zum Samstag auch im südöstlichen
Bergland Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest bis Süd, in
Kammlagen ganz vereinzelt auch stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8). In
der zweiten Nachthälfte von Westen her nachlassend.

Nebel:
In der Nacht zum Sonntag stellenweise Nebel möglich, teils mit
Sichten unter 150 m.

Das Wetter im Detail:
Heute Abend stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise Regen, oberhalb
von etwa 300-400 m Schnee mit Glätte, in der Eifel und im Hunsrück
intensivierend. Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad, in Hochlagen um 0
Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus südwestlicher Richtung. Im
Bergland starke, ganz vereinzelt auch stürmische Böen.
In der Nacht zum Samstag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise
mäßiger Niederschlag. Am Rhein und in der Vorderpfalz meist Regen,
vereinzelt Schneeregen, und keine Glätte, sonst in tieferen Lagen
vereinzelt Glätte durch Schneematsch nicht ganz ausgeschlossen.
Oberhalb von etwa 200-400 m verbreitet Schneefall und Glätte, in
höheren Lagen einige Zentimeter Neuschnee. Tiefstwerte im Flachland 2
bis 0 Grad, in höheren Lagen bis -2 Grad. Im Bergland starke, in
Kammlagen vereinzelt stürmische Böen aus Süd bis Südwest, in der
zweiten Nachthälfte von Westen nachlassend.

Am Samstag anfangs meist stark bewölkt, im Tagesverlauf auch
Auflockerungen. Anfangs vor allem in der Osthälfte noch leichte
Niederschläge, am Spätnachmittag teils auch wieder im Südwesten,
zunehmend mit schauerartigem Charakter. Im Bergland oberhalb von
200-400 m als Schnee mit entsprechender Glätte, in tiefen Lagen
tendenziell als Regen. Tageshöchsttemperatur 2 bis 5 Grad, im höheren
Bergland um 0 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest.
In der Nacht zum Sonntag von Südwesten zunehmend stark bewölkt,
stellenweise auch Nebelbildung möglich. Vereinzelt etwas Schneeregen
oder Schnee, oft aber auch niederschlagsfrei. Abkühlung auf 0 bis -2
Grad, im höheren Bergland bis -4 Grad. Gebietsweise Glätte durch
überfrierende Nässe, teils auch durch geringfügigen Schneefall oder
Schneematsch.

Am Sonntag stark bewölkt bis bedeckt mit Schauern, im Bergland als
Schnee mit Glätte, in tiefen Lagen als Regen oder Schneeregen,
vorübergehend aber auch Schnee nicht ausgeschlossen. Höchstwerte
zwischen 1 und 4 Grad, im höheren Bergland um -1 Grad. Schwacher bis
mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, am Nachmittag teils Nordwest.

In der Nacht zum Montag zunächst weiterhin stark bewölkt bis bedeckt,
später vereinzelte Auflockerungen nicht ausgeschlossen. Örtlich
einzelne Schneeregen- oder Schneeschauer, im Laufe der Nacht
tendenziell nachlassend. Temperaturrückgang auf 0 bis -3.
Gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe oder örtlich etwas
Schnee.

Am Montag meist stark bewölkt mit nur lokalen Auflockerungen. Dabei
einzelne Schauer, in tiefen Lagen meist Regen oder Schneeregen, im
Bergland als Schnee mit entsprechender Glätte. Höchstwerte zwischen 2
und 4 Grad, in Hochlagen um 0 Grad, lokal leichter Dauerfrost. Meist
mäßiger Wind aus West.
In der Nacht zum Dienstag zunehmend stark bewölkt bis bedeckt und
zeitweise leichter Niederschlag, in tiefen Lagen meist Regen oder
Schneeregen, im Bergland Schnee. Tiefstwerte bei +1 bis -1 Grad, im
Bergland -1 bis -3 Grad. Gebietsweise Glätte durch Schnee oder
überfrierende Nässe.

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, DJT


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Rheinland-Pfalz und Saarland