Aktuelle Wettervorhersage für Deutschland mit Wetterwarnungen


Wetter- und Warnlage für Deutschland
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Montag, 06.02.2023, 05:00 Uhr

Am Morgen gebietsweise Frost und Glätte. Tagsüber im Osten und
Südosten vereinzelt etwas Schnee. Im Schwarzwald ab dem Abend
stürmischer Wind.

Wetter- und Warnlage:
In den nächsten Tagen verstärkt sich der Hochdruckeinfluss. Die Folge
ist ruhiges Wetter mit kalten Nächten und freundlichen Tagen.

SCHNEEFALL/Glätte:
Gebietsweise in Teilen des Landes Glätte durch Überfrieren oder
geringen Schneefall.

Am Vormittag im Osten, am Nachmittag auch im Südosten gebietsweise
geringe Schneefälle, aber allenfalls dünne Neuschneedecke

Frost:
Am Morgen vom Südwesten, vom Emsland sowie den Küsten, vielfach
leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad. Im Osten und Südosten auch
mäßiger Frost zwischen -5 und -10 Grad, über Schnee im Erzgebirge und
Bayerischen Wald auch darunter (strenger Frost).

Im Osten und Südosten vereinzelt, im Bergland allgemein tagsüber
leichter Dauerfrost.

In der Nacht auf Dienstag verbreite leichter bis mäßiger Frost
zwischen -1 und -10 Grad. Am wärmsten im Westen und Nordwesten.
Frostfrei einzig entlang der Nordsee.
In den Mittelgebirgen über der Mitte, dem Osten und Südosten häufig
strenger Frost zwischen -10 und -14 Grad. Vereinzelt auch in tiefere
Lagen im Osten und Südosten strenger Frost unter um oder etwas unter
-10 Grad.

WIND/STURM:
Ab dem Abend im Hochschwarzwald zunehmender Ostwind mit stürmischen
Böen um 70 km/h, bis Dienstag anhaltend.

Das Wetter im Detail:
Heute zunächst im Osten, am Nachmittag auch im Südosten gebietsweise
ein wenig Schnee. Sonst meist trocken und nach teils trübem Beginn,
nachmittags auch zunehmend sonnige Abschnitte. Höchsttemperaturen 0
Grad im Osten und Südosten sowie bis 7 Grad vom Emsland bis zum
Niederrhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen
Richtungen.
In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt und trocken. Im
Nordwesten und Norden gebietsweise auch Nebel und Hochnebelfelder.
Tiefsttemperaturen +1 Grad an den Küsten, sonst -1 bis -10, im Osten
und Südosten vereinzelt auch unter -10 Grad, im höheren Bergland bis
-15 Grad.

Am Dienstag im Norden noch teils dichte Hochnebelfelder, zögernd
auflösend. Sonst vielfach langanhaltend sonnig und trocken. Im Osten
und Südosten gebietsweise leichter Dauerfrost zwischen -2 und 0 Grad,
sonst 1 bis 6 Grad. Schwacher, im Süden auch mäßiger östlicher Wind,
im Norden schwach um Süd.
In der Nacht zum Mittwoch im äußersten Norden noch teils dichte
Hochnebelfelder, sonst vielfach klar. Tiefstwerte in Küstennähe +1
bis -2 Grad, sonst -2 bis -9 Grad, im Osten und Südosten teils
strenger Frost unter -10 Grad, im Bergland bis -15 Grad.

Am Mittwoch landesweit langanhaltender Sonnenschein und trocken.
Höchsttemperaturen 1 bis 4 Grad, im NRW bis 6 Grad. Im Süden sowie
allgemein im Bergland zum Teil leichter Dauerfrost. Schwacher, im
Süden auch mäßiger Ostwind, im Norden schwach aus Südost.
In der Nacht zum Donnerstag meist klar und trocken, im Norden
Durchzug dünner Wolkenfelder. Abkühlung im Norden auf -1 bis -5,
sonst -2 bis -8 Grad, im Bergland sowie südlich der Donau -9 bis -15
Grad.

Am Donnerstag von Nordwesten Aufzug dichterer Bewölkung, im
Nordseeumfeld und in Schleswig-Holstein etwas Regen oder Sprühregen.
Sonst vielfach sonnig und trocken. Höchstwerte -1 bis 5 Grad mit den
höchsten Werten entlang des Rheins. Schwacher, an der See ablandig
auch mäßiger Wind, in der Südhälfte um Ost, sonst aus Südwest.
In der Nacht zum Freitag bis zur Mitte vorankommende dichtere
Wolkenfelder, vereinzelt etwas Sprühregen. Dabei Glättegefahr. Im
Süden klar, auch von Norden später wieder größere Auflockerungen,
gebietsweise Nebelbildung. Tiefstwerte an der See um 0 Grad, sonst in
der Nordhälfte 0 bis -5 Grad, nach Süden -4 bis -9 Grad, im Süden -7
bis -13 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Deutschland