Aktuelle Wettervorhersage für Nordbayern mit Wetterwarnungen


Wetter- und Warnlage für Nordbayern
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Donnerstag, 02.12.2021, 02:30 Uhr

Nachts anfangs noch windig, im höheren Bergland wieder zunehmend
Schnee und Glätte. Am Donnerstag Schauer, im Bergland als Schnee mit
Glätte.

Wetter- und Warnlage:
Mit einem Tief mit Kern über Südskandinavien strömt ab Donnerstag
allmählich wieder kältere Luft nach Bayern.

GLÄTTE/Schnee:
In der Nacht zum Donnerstag in den Mittelgebirgen wieder bis auf etwa
600 m fallende Schneefallgrenze, dabei aber nur geringer Neuschnee.
Streckenweise Glätte durch geringen Schnee oder gefrierende Nässe.
Am Donnerstag von Nordwesten her absinkende Schneefallgrenze, im
Norden bis etwa 400, im Bayerwald bis ca. 600 m. Oberhalb davon durch
Schauer streckenweise Glätte. In den Kammlagen bis 5 cm Neuschnee.

WIND/STURM:
Bis in die Nacht zum Donnerstag hinein vor allem in Franken Windböen
um 60, im Westen und im Bergland teils stürmische Böen um 70, auf
hohen Gipfeln der Mittelgebirge bis Donnerstagfrüh schwere Sturmböen
um 90 km/h.

Frost:
In der Nacht zum Donnerstag in höheren Tälern des Bayerwaldes lokal
leichter Frost.

Das Wetter im Detail:
Am Donnerstag meist stark bewölkt und verbreitet Schauer. Von
Nordwesten absinkende Schneefallgrenze, im Norden bis etwa 400, im
Bayerwald bis ca. 600 m. Höchstwerte 2 bis 6, in den Kammlagen um 0,
auf dem Großen Arber bei -2 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus West
bis Nordwest.

In der Nacht zum Freitag anfangs noch verbreitet Schneeschauer, in
der zweiten Nachthälfte nach Süden hin abziehend. Bei Tiefstwerten
zwischen 0 und -5 Grad Glätte durch Schnee oder gefrierende Nässe.

Am Freitag überwiegend stark bewölkt, meist trocken. Maximal -3 Grad
im Frankenwald, bis zum Teil +4 Grad an Untermain, in den Kammlagen
um -4, auf dem Großen Arber -7 Grad. Mäßiger, am Nachmittag
auffrischender Südwestwind, dann in den Kammlagen zunehmend
stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag von Nordwesten großflächig aufkommender
Schnee oder Schneeregen mit entsprechender Glätte. In tiefen Lagen
örtlich auch gefrierender Regen nicht auszuschließen. Minima von +2
bis -5 Grad, tiefste Werte im Oberpfälzer- und Bayerischen Wald.

Am Samstag bedeckt, anfangs verbreitet Schneefall oder Schneeregen,
von Südwesten her unterhalb von 700 m in Regen übergehend, im
Bayerwald bis zum Abend bis in die Täler herab als Schnee.
Höchstwerte 0 bis 7, in den Kammlagen 0, auf dem Großen Arber bis -2
Grad. Mäßiger bis frischer, im höheren Bergland in Böen stürmischer
Wind aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag allmählich nach Süden und an die östlichen
Mittelgebirge abziehender Niederschlag, dabei wieder bis in die
Niederungen sinkende Schneefallgrenze und örtlich Glätte. Sonst von
Nordwesten her noch Schneeschauer. Tiefstwerte +3 bis -2 Grad.

Am Sonntag viele Wolken aber auch kurze Auflockerungen, dazu einzelne
Schneeschauer. Maxima 0 bis 5, in den Kammlagen 0, auf dem Großen
Arber -3 Grad. Mäßiger, zeitweise frischer Wind um West

In der Nacht zum Montag meist stark bewölkt, wieder verbreitet
Schneeschauer. Bei 0 bis -4 Grad streckenweise Glätte durch Schnee
oder überfrierende Nässe.

Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München,
Brüser/Müller


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Nordbayern