Aktuelle Wettervorhersage für Südbayern mit Wetterwarnungen


Wetter- und Warnlage für Südbayern
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Montag, 06.02.2023, 05:30 Uhr

Heute Früh Frost und Glätte, stellenweise Nebel. Tagsüber vor allem
im Bayerwald und an den Alpen Dauerfrost.

Wetter- und Warnlage:
Bayern gelangt zunehmend in den Einfluss eines Hochs über Südengland,
eine am östlichen Rand des Hochs ablaufende Störung streift am
Nachmittag den Nordwesten.

GLÄTTE/Schnee:
Heute Früh und Vormittag gebietsweise Glätte durch geringen Schnee,
überfrierende Nässe, in den östlichen Regionen auch durch Reif.
Am Nachmittag eventuell im nördlichen Schwaben Glättebildung durch
geringen Neuschnee. Auch an den Alpen zeitweise etwas Schneefall
nicht auszuschließen.
In der Nacht zum Dienstag örtlich Glätte durch gefrierende Nässe,
vereinzelt auch durch Reif.

Frost:
Bis in den Vormittag leichter bis mäßiger Frost, am Bayerwald örtlich
auch strenger Frost.
Tagsüber besonders im Bayerwald und an den Alpen leichter Dauerfrost.

In der Nacht zum Dienstag mäßiger, in Tälern der Alpen und des
Bayerwaldes teils strenger Frost.

Nebel:
Heute Früh stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Das Wetter im Detail:
Heute Früh und Vormittag zunächst im Osten Sonne. Tagsüber immer mehr
Wolken, vor allem in Schwaben eventuell örtlich etwas Schneefall.
Höchsttemperatur zwischen -3 am Bayerwald und +3 Grad am Bodensee. In
2000 m um -8, in 3000 m -13 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Schwaben
in Böen teils frischer Nordostwind.

In der Nacht zum Dienstag von Osten her aufklarend, am westlichen
Alpenrand Bildung von Hochnebel. Tiefstwerte zwischen -5 und -10, in
einigen Tälern der Alpen und des Bayerischen Waldes um -13 Grad.

Am Dienstag abgesehen von einigen hohen Wolkenfeldern viel Sonne.
Besonders im westlichen Alpenvorland Hochnebel, lokal bis in den
Nachmittag haltend. Höchstwerte zwischen -3 und +2, in 2000 m um -7,
auf der Zugspitze bis -12 Grad. Mäßiger, in Böen auffrischender
Nordostwind.

In der Nacht zum Mittwoch überwiegend klar, am Alpenrand eventuell
lokale Hochnebelfelder. Verbreitet mäßiger Frost zwischen -6 und -11,
in Tälern der Alpen und des Bayerischen Waldes oft strenger Frost bis
-14 Grad.

Am Mittwoch im Vorland anfangs teils Hochnebel, sonst viel Sonne.
Maximal -3 bis +2, in 2000 m -6, in 3000 m bis -10 Grad. Mäßiger, im
Tagesverlauf teils auffrischender Nordostwind.

In der Nacht zum Freitag oft klar. Abkühlung auf verbreitet -6 bis
-11, in Alpentälern bis -13 Grad.

Am Donnerstag viel Sonne. Maximal -1 bis +3 Grad. In 2000 m -7 und
auf der Zugspitze -12 Grad. Meist schwacher Wind aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Freitag von Nordwesten her Durchzug einiger
Wolkenfelder, vielerorts aber auch klar. Tiefstwerte zwischen -5 und
-11 Grad.

Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München, Gerhard
Müller


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Südbayern