Aktuelle Wettervorhersage für Südbayern mit Wetterwarnungen


Wetter- und Warnlage für Südbayern
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Samstag, 01.10.2022, 16:30 Uhr

Verbreitet Regen und Regenschauer, an den Alpen bis Montag zum Teil
unwetterartiger Dauerregen. Windig, im Bergland stürmisch.

Wetter- und Warnlage:
Ein Frontensystem überquert weite Teile Südbayerns von Nordwesten
her, legt sich in der Folge jedoch an die Alpen. Am Sonntag läuft
daran ein kleines Tief nach Osten ab.

DAUERREGEN (UNWETTER):
An den Alpen und im südlichen Vorland bis Montagmittag verbreitet
Gesamtmengen zwischen 40 und 60 l/qm, teilweise 60 bis 80 l/qm, in
den Staulagen des Oberallgäus lokal bis 100 l/qm innerhalb etwa 48
Stunden.

WIND/STURM:
Heute Nachmittag und Abend im westlichen Alpenvorland zeitweise Böen
um 55 km/h aus Südwest bis West. Im oberen Bayerischen Wald und in
den Hochlagen der Alpen Sturmböen bis 85 km/h, auf hohen Alpengipfeln
schwere Sturmböen bis 100 km/h. Am Sonntag auf den Alpen- und
Bayerwaldgipfeln noch gelegentlich Sturmböen bis 85 km/h.

Gewitter:
Sonntagnachmittag im westlichen Alpenvorland vereinzelte Gewitter.
Dabei lokal stürmische Böen um 70 km/h und Graupel bzw. kleiner
Hagel.

Das Wetter im Detail:
Heute Nachmittag von Nordwest nach Südost Durchzug eines
Regengebietes. An den Alpen Dauerregen. Nachfolgend noch einzelne
Schauer. Schneefallgrenze zwischen 2200 und 2600 m. Nachmittagswerte
allgemein um 10 Grad, am unteren Inn vor dem Regen noch 15 Grad. In
2000 m +2 bis +5, auf der Zugspitze -2 Grad. Zum Teil stark böiger
Südwestwind. Im Bergland stürmisch, auf hohen Alpengipfeln schwere
Sturmböen.

In der Nacht zum Sonntag viele Wolken und zeitweise Regen oder
Schauer, in Alpennähe länger andauernder und zum Teil kräftiger
Regen. 11 bis 8 Grad.

Am Sonntag wolkenverhangen und häufig, von Schwaben bis zum östlichen
Alpenrand auch kräftiger Regen. Richtung Allgäu am Nachmittag
Regenpausen, jedoch weiterhin Schauer und auch einzelne Gewitter.
Schneefallgrenze zwischen 2300 und 2600, im Westen vorübergehend nahe
3000 m. Höchstwerte zwischen 13 Grad im Bayerischen Wald und 19 Grad
am Bodensee. In 2000 m +5 bis +7, in 3000 m +1 Grad. Mäßiger bis
frischer, in Böen gebietsweise starker Wind um West. Im höheren
Bergland stürmische Böen, auf hohen Alpengipfeln weiterhin schwere
Sturmböen.

In der Nacht zum Montag sich allmählich an die Alpen zurückziehender
Regen, später auch dort nachlassend. Gebietsweise Auflockerungen,
lokal Nebel. Abkühlung auf 12 bis 8 Grad.

Am Montag (Tag der Deutschen Einheit) an den Alpen gelegentlich etwas
Regen. Auch am Bayerischen Wald stark bewölkt oder bedeckt, in den
anderen Regionen zumindest hin und wieder Sonne. Schneefallgrenze um
2400 m. Höchsttemperatur in den Gebieten mit starker Bewölkung
zwischen 12 und 15, mit etwas Sonne zwischen 15 und 18 Grad. In 2000
m um +4 bis +7, in 3000 m -1 Grad. Mäßiger, mitunter auffrischender
Wind aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Dienstag an den Alpen und am Bayerischen Wald zum
Teil stärker, sonst oft nur gering bewölkt. Gebietsweise Nebel.
Frühwerte 8 bis 3 Grad.

Am Dienstag meist freundlicher Mix aus Sonne und Wolken, nur am
Bayerischen Wald auch mal stärker bewölkt. Höchsttemperatur zwischen
15 und 19 Grad. In 2000 m von Ost nach West 7 bis 11, in 3000 m 4
Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, vorwiegend aus Nordost.

In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt, gebietsweise aber Nebel und
Hochnebel. 9 bis 4 Grad.

Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München, Ehmann


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Südbayern