Aktuelle Straßen-Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen


Allgemeine Straßenwettervorhersage für Nordrhein-Westfalen,
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatungszentrale Essen
am Montag, 17.06.24, 20:45 Uhr

Kurz & knapp:
Nachts stellenweise Nebel. Dienstag bevorstehende Schwergewitterlage,
örtlich Unwetter.

Wetter- und Warnlage:
Tiefdruckgebiete auf dem Atlantik und bei Großbritannien lenken warme
und sehr feuchte Luft nach Nordrhein-Westfalen und sorgen für
unbeständiges und unwetterträchtiges Wetter.

GEWITTER/STARKREGEN/STURM (UNWETTER):
Anfangs noch einzelne Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7) nicht
ausgeschlossen, rasch abklingend.

Am Dienstag bevorstehende Schwergewitterlage, Unwetter
wahrscheinlich. Bereits am Vormittag von Westen Gewitter möglich, bis
in die Nacht zum Mittwoch anhaltend.
Dann in Verbindung mit Hagel zwischen 1-3 cm, schweren Sturmböen um
90 km/h (Bft 10) und Starkregen bis 25 l/qm. Örtlich besteht zudem
die Gefahr von größerem Hagel bis 5 cm, sowie orkanartigen Böen um
110 km/h (Bft 11) und heftigem Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit,
bzw. um 50 l/qm in wenigen Stunden. Vereinzelt können Orkanböen bis
120 km/h (Bft 12), vereinzelt auch Tornados nicht ausgeschlossen
werden.

STARKREGEN (lokal UNWETTER):
Ab Dienstagnachmittag bis in die Nacht zum Mittwoch abgesehen von den
Gewittern im Nordwesten Starkregen mit Mengen zwischen 20 und 35 l/qm
in 6 Stunden, strichweise auch bis 40 l/qm nicht ausgeschlossen.

Nebel:
In der Nacht zum Dienstag stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter
150 m möglich.

Vorhersage:
In der Nacht zum Dienstag anfangs nachlassende Schauer und Gewitter,
auflockernde Bewölkung. Örtlich Nebelbildung. Tiefstwerte zwischen 14
und 11 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Dienstag zunehmend stark bewölkt, zunächst Schauer, im
Tagesverlauf gebietsweise schauerartiger Regen sowie Gewitter mit
Starkregen. Lokal Unwetter durch Gewitter mit Starkregen und größerem
Hagel wahrscheinlich. Höchstwerte 22 bis 25, in Hochlagen 19 Grad.
Meist schwacher Wind aus südlicher Richtung, in Gewitternähe
Sturmböen möglich.
In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt und regnerisch, anfangs noch
einzelne Gewitter gering wahrscheinlich. In der zweiten Nachthälfte
nachlassende Niederschläge. Tiefstwerte 14 bis 10 Grad.

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, am Nachmittag wolkig und vor allem in
der Südhälfte anfangs noch etwas Regen möglich. Nach Norden hin meist
niederschlagsfrei. Höchsttemperatur 20 bis 23 Grad. Meist mäßiger
Wind aus nördlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bewölkt oder wolkig, dabei
meist niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 13 bis 9 Grad.

Am Donnerstag wechselnd bewölkt und aus Südwesten aufkommend kräftige
Schauer und Gewitter wahrscheinlich. Höchstwerte 23 bis 26 Grad.
Meist mäßiger Wind aus Nordost, in Schauer- und Gewitternähe
zeitweise stark böig.
In der Nacht zum Freitag teils stark bewölkt und weiterhin
Niederschläge, jedoch abnehmende Gewitteraktivität. Tiefstwerte 16
bis 12 Grad.

Eine grafische Trendvorhersage bis zum 10. Folgetag finden Sie unter:

https://www.dwd.de/trend-nw

Nächste Aktualisierung: Dienstag, 18.06.24, 04:45 Uhr, mehr unter
www.dwd.de
Deutscher Wetterdienst, RWZ Essen, nd


Aktuelle Straßenwettervorhersagen für Bundesländer

 

Ältere Straßenwetterberichte

Nordrhein-Westfalen