Aktuelle Straßen-Wettervorhersage für Südbayern


Allgemeine Straßenwettervorhersage für Südbayern
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung München
am Freitag, 12.07.2024 20:45 Uhr

Kurz & knapp:
Von Südwesten bis in die Nacht zum Samstag hinein vielerorts Schauer und
zum Teil schwere Gewitter mit Unwetterpotential.

Wetter- und Warnlage:
Am Rande eines Tiefs über dem Norden Deutschlands lagert über weiten
Teilen Bayerns noch feuchtlabile Warmluft. Diese wird mit Durchzug der
dazugehörigen Kaltfront In der Nacht zum Samstag allmählich ostwärts
verdrängt.

GEWITTER (UNWETTER):
Von Südwesten bis in die Nacht zum Samstag hinein Durchzug teils schwerer
Gewitter. Dabei lokal UNWETTER durch heftigen Starkregen bis 40 l/qm in
kurzer Zeit und Hagel um 3 cm (siehe entsprechende Vorabinformation).
Daneben örtlich Böen zwischen 60 und 80 km/h. Vereinzelt schwere Sturmböen
bis 100 km/h nicht ausgeschlossen.

Nebel:
In der Nacht zum Freitag stellenweise Nebel mit Sichten unter 150 m nicht
ausgeschlossen.

Vorhersage:
In der Nacht zum Samstag weiterhin oft schauerartiger Regen und heftige
Gewitter, später allmählich Richtung Osten abziehend. In den Frühstunden
von Westen größere Wolkenlücken. Frühwerte 17 bis 13 Grad.

Am Samstag insgesamt mehr Wolken als Sonne. Gebietsweise Schauer oder
etwas Regen. Mit 18 bis 25 Grad vorübergehend etwas kühler. In 2000 m von
West nach Ost zwischen 9 und 12, auf der Zugspitze 6 Grad. Schwacher bis
mäßiger, zum Teil etwas auffrischender Wind um West.

In der Nacht zum Sonntag in Ober- und Niederbayern wolkig und gebietsweise
noch Schauer. In Schwaben meist trocken und oft nur gering bewölkt oder
klar. Örtlich Nebel. Temperaturrückgang auf 14 bis 9 Grad.

Am Sonntag neben einigen Wolken öfters Sonne. Nur an den Alpen und im
Bayerwald später geringes Schauerrisiko. Erwärmung auf 23 bis 28, in 2000
m auf 14, in 3000 m bis 8 Grad. Nördlich der Donau zeitweise mäßiger
Südwestwind, sonst schwachwindig.

In der Nacht zum Montag zunehmend klar oder gering bewölkt. Abkühlung auf
16 bis 11 Grad.

Am Montag häufig Sonne. Im Tagesverlauf von Westen zum Teil zunehmende
Bewölkung, in Schwaben und Oberbayern später ansteigendes Schauer- und
Gewitterrisiko. Mit 27 bis 32 Grad sehr warm bis heiß. In 2000 m bis 19,
auf der Zugspitze 12 Grad. Abseits von Gewittern meist mäßiger Wind um
Ost.

In der Nacht zum Dienstag von West nach Ost durchziehende Regenfälle,
oftmals schauerartig oder gewittrig verstärkt. Nachfolgend Auflockerungen
und lokal Nebel. Frühwerte 18 bis 14 Grad.

Eine grafische Trendvorhersage bis zum 10. Folgetag finden Sie unter:

https://www.dwd.de/trend-sby

Nächste Aktualisierung: 04:45 Uhr, mehr unter www.dwd.de
Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München / Smieskol



Aktuelle Straßenwettervorhersagen für Bundesländer

 

Ältere Straßenwetterberichte

Südbayern