Wettervorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland mit Wetterwarnungen vom 26.07.2021


Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und Saarland
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Essen
am Montag, 26.07.21, 06:58 Uhr

Zunächst Sonne und Wolken, ab Mittag örtlich Schauer und Gewitter,
vereinzelt mit Unwetterpotential. Nachts vereinzelt Nebel.

Wetter- und Warnlage:
Ein Tiefdruckgebiet, das sich vom Ärmelkanal bis in die Nordsee
erstreckt, bestimmt mit feucht-warmer und zu Gewittern neigender Luft
das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

GEWITTER/STARKREGEN (Unwetter):
Ab den Mittagsstunden erneut Bildung von örtlichen Gewittern. Dabei
punktuell Starkregen mit 15-25 l/qm in kurzer Zeit sowie
kleinkörnigem Hagel bzw. Hagelansammlungen und stürmischen Böen um 70
km/h (Bft 8) aus Südwest möglich. Vereinzelt Unwetter mit Mengen um
30 l/qm nicht ausgeschlossen. Am Abend nachlassende
Gewitteraktivität.

Nebel:
Vereinzelt heute Morgen sowie In der Nacht zum Dienstag Nebelfelder
mit Sichtweiten von unter 150 m.

Das Wetter im Detail:
Heute Vormittag anfangs noch teils flache Nebelfelder, sonst wolkig
mit Aufheiterungen und meist niederschlagsfrei. Ab dem Mittag bei
wechselnder Bewölkung örtlich Schauer und Gewitter, lokal mit
Starkregen, Unwetter nicht ganz ausgeschlossen. Abends nachlassend.
Nachmittagstemperatur je nach Sonnenschein 23 bis 27 Grad, im höheren
Bergland um 21 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Gewitternähe teils
stürmisch auffrischender Südwestwind.
In der Nacht zum Dienstag teils wolkig, teils klar und allmählich
abklingende Schauer und Gewitter. Danach niederschlagsfrei. Örtlich
flache Nebelfelder. Abkühlung auf 16 bis 13, im Bergland bis 11 Grad.

Am Dienstag zunächst vorwiegend in der Osthälfte noch sonnige
Abschnitte, sonst viele Wolken aber meist niederschlagsfrei. Ab
Mittag bis zum späten Abend bei wechselnder bis starker Bewölkung
gebietsweise Schauer und Gewitter, dabei lokal Starkregen.
Höchsttemperatur 22 bis 26, im höheren Bergland um 20 Grad. Schwacher
bis mäßiger Südwestwind, in Gewitternähe böig auffrischend.
In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt und zunächst abklingende
Schauer und Gewitter. In der zweiten Nachthälfte aus Westen neue
schauerartige Niederschläge. Temperaturrückgang auf 16 bis 13, im
Bergland auf 11 Grad.

Am Mittwoch zunächst viele Wolken und gebietsweise schauerartige
Niederschläge. Im weiteren Tagesverlauf von Westen Auflockerungen,
aber nachfolgend noch einzelne Schauer, kurze Gewitter nicht
ausgeschlossen. Erwärmung auf 23 bis 26, im höheren Bergland auf
Werte um 21 Grad. Anfangs schwacher Wind um Süd, tagsüber abseits von
Gewitterböen mäßiger Südwestwind mit starken Böen im höheren
Bergland.
In der Nacht zum Donnerstag anfangs noch letzte Schauer oder
Gewitter, später weitgehend niederschlagsfrei und teilweise
aufklarend. Tiefstwerte 16 bis 13, im Bergland um 11 Grad.

Am Donnerstag oft heiter, stellenweise auch wolkig aber meist
niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 21 und 24, in der Vorderpfalz
bis 26 Grad, im höheren Bergland 19 Grad. Schwacher, im Tagesverlauf
oft mäßiger Wind aus Südwest. Vor allem im Nordwesten und im Bergland
starke, lokal auch stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag auflockernde Bewölkung, später teils klar.
Weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 14 und 8 Grad.


Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, DB


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Rheinland-Pfalz und Saarland