Wettervorhersage für Baden-Württemberg mit Wetterwarnungen vom 16.09.2021


Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Donnerstag, 16.09.2021, 14:30 Uhr

In Oberschwaben Schauer oder einzelne Gewitter, heute Abend nach
Osten abziehend. Nachts häufig Nebel.

Wetter- und Warnlage:
Die Kaltfront von Tief Roland über Dänemark überquert den Südosten
Baden-Württembergs und führt feuchte und labile Luft heran.

GEWITTER/STARKREGEN (UNWETTER):
Bis heute Abend in Oberschwaben einzelne Gewitter mit Starkregen bis
25 l/qm in einer Stunde, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen bis
70 km/h. Dazu eng begrenzt auch heftiger Starkregen bis 40 l/qm in
kurzer Zeit. Auch abseits von Gewittern Starkregen um 20 l/qm in
einer oder wenigen Stunden nicht ausgeschlossen.

Nebel:
In der kommenden Nacht häufig Nebel auch mit Sichten unter 150 m, am
Freitagvormittag auflösend.

Das Wetter im Detail:
Heute Nachmittag sowie im weiteren Tagesverlauf im Südosten zeitweise
Schauer und örtlich Gewitter. Ansonsten meist wolkig bis stark
bewölkt, zum Abend von Nordwesten Wolkenauflockerung, trocken. Maxima
bei 16 Grad im Bergland und bis 23 Grad am Rhein. Schwacher
westlicher Wind mit frischen Böen, bei Gewittern auch stürmischen
Böen.

In der Nacht zum Freitag auch südlich der Donau rasch abziehender
Regen, sonst Auflockerungen und häufig Nebel. Tiefstwerte 12 bis 8
Grad.

Am Freitag nach Nebelauflösung Sonne und Quellwolken, überwiegend
niederschlagsfrei. Zum Abend hin zunehmend heiter. Höchstwerte 16
Grad im Bergland, bis 23 Grad in Baden. Schwacher Wind aus nördlichen
Richtungen.

In der Nacht zu Samstag gering bewölkt. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 11
bis 6 Grad.

Am Samstag nach Auflösung von Nebelfeldern wolkig und überwiegend
trocken. Maxima von 17 Grad im Bergland bis 24 Grad im Rheintal.
Schwacher Wind aus Nordost.

In der Nacht zu Sonntag im Nordosten gering bewölkt und vor allem
dort örtlich Nebel. Im Südwesten zunehmend bewölkt aber meist noch
trocken. Minima 12 bis 7 Grad.

Am Sonntag im Norden oft heiter und trocken. Im Süden zunehmend
bewölkt und im Tagesverlauf aufkommender schauerartig verstärkter
Regen. Dort auch Risiko für einzelne Gewitter. Temperaturanstieg auf
14 Grad im Bergland und bis 22 Grad im Rheintal. Schwacher Wind aus
unterschiedlichen Richtungen mit zum Teil frischen, bei Gewittern
auch stürmischen Böen.

In der Nacht zu Montag bewölkt und anfangs im Süden noch örtlich
Regen, später trocken und gebietsweise gering bewölkt mit
Nebelbildung. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Crouse


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Baden-Württemberg