Wettervorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland mit Wetterwarnungen vom 20.06.2021


Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und Saarland
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Essen
am Sonntag, 20.06.21, 14:28 Uhr

Ab heute Nachmittag bis in die Nacht zum Montag hinein Unwettergefahr
durch Gewitter mit Starkregen, Hagel und orkanartigen Böen. Zudem
starke Wärmebelastung. Ab Montagmittag erneut teils kräftige Gewitter
mit Starkregen, Sturmböen und Hagel möglich.

Wetter- und Warnlage:
Heute ist bei schwachen Luftdruckgegensätzen schwül-heiße Luft
wetterbestimmend. Ab heute Abend geraten Rheinland-Pfalz und das
Saarland in den Einflussbereich eines Gewittertiefs über Benelux.

GEWITTER (UNWETTER):
Heute ab dem späten Nachmittag erneut Entwicklung von UNWETTERartigen
Gewittern bzw. gewittrigem Regen mit Schwerpunkt in der ersten
Nachthälfte zum Montag. Dabei schwere Sturmböen oder orkanartige Böen
um 105 km/h (Bft 11), heftiger Starkregen zwischen 30 und 40 l/qm und
großer Hagel um 3 cm.
Am Montag ab dem Mittag erneut Schauer und Gewitter möglich. Dabei
Starkregen um 25 l/qm, Sturmböen um 75 km/h (Bft 9) und kleinkörnigem
Hagel. Erneutes Unwetterpotential mit punktuell heftigem Starkregen
zwischen 30 und 40 l/qm in kurzer Zeit und Hagel um 3 cm.

HITZE:
In der Pfalz heute starke Wärmebelastung.

HINWEIS:
In größeren Teilen von Rheinland-Pfalz und im Saarland herrscht eine
hohe Waldbrandgefahr.

Das Wetter im Detail:
Heute heiter, teils wolkig. Zunächst meist trocken. Am späten
Nachmittag von Südwesten her teils kräftige Gewitter. Örtlich
Unwetter mit orkanartigen Böen, heftigem Starkregen und Hagel
wahrscheinlich. Temperaturen am Nachmittag 28 bis 32, in der Eifel um
25 Grad. Von Gewitterböen abgesehen anfangs schwacher bis mäßiger
Wind aus Südost, im Tagesverlauf auf Süd bis Südwest drehend.
In der Nacht zum Montag zunächst nach Norden abziehender gewittriger
Regen, mitunter unwetterartig mit heftigem Starkregen, orkanartigen
Böen und Hagel. In der zweiten Nachthälfte bewölkt, aber meist
niederschlagsfrei. Abkühlung auf 18 bis 15, in der Eifel bis 13 Grad.

Am Montag wechselnd bewölkt. Am Nachmittag und am Abend einzelne
Schauer und kräftige Gewitter, punktuell Unwetter möglich. Erwärmung
auf 24 bis 28, im höheren Bergland auf 21 Grad. Meist nur schwacher
Wind aus Südwest bis West, in Gewitternähe Sturmböen.
In der Nacht zum Dienstag wolkig und aus Südwest schauerartiger,
teils gewittrig durchsetzter Regen. Tiefsttemperaturen 16 bis 12
Grad.

Am Dienstag wechselnde Bewölkung und im Tagesverlauf häufigere
Schauerentwicklung; auch einzelne, teils kräftige Gewitter mit
Starkregen und Sturmböen. Höchsttemperatur zwischen 21 Grad in der
Eifel und 27 Grad in der Vorderpfalz. Schwacher bis mäßiger Wind aus
Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch nachlassende Schauer und Gewitter.
Tiefsttemperatur zwischen 15 und 12 Grad.

Am Mittwoch heiter bis wolkig und niederschlagsfrei, in der
Vorderpfalz geringe Schauer-/Gewitterneigung. Höchsttemperatur
zwischen 20 Grad in der Eifel und 23 Grad in der Vorderpfalz.
Schwacher, in Böen mäßiger Nordwind.
In der Nacht zum Donnerstag wolkig oder gering bewölkt.
Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen 11 und 7 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, wt


Aktuelle Wetterberichte mit Wetterwarnungen für Bundesländer und Regionen

 

Ältere Wettervorhersagen mit Warnmeldungen

Rheinland-Pfalz und Saarland